Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk und Modellbauschiffen

Der Weihnachtsmarkt im Hüttendorf am Freizeitbad ist in Brunsbüttel längst zur guten Tradition geworden. Am dritten Adventswochenende laden die Veranstalter zum elften Mal in ihr Weihnachtsdorf ein. Zahlreiche Aussteller aus der Region bieten handwerkliche Produkte wie Filz-, Drechsler- und Betonarbeiten an, aber auch Strickwaren, Design-Schmuck oder Deko-Artikel. Der Weihnachtsmarkt hat am Samstag, 14. Dezember 2019, von 14 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag, 15. Dezember 2019, von 13 bis 18 Uhr. Zum Abschluss des ersten Tages findet am Samstag um 19 Uhr ein etwa 15-minütiges Nico-Höhenfeuerwerk statt. Gesponsert wird das farbenprächtige Schauspiel vom „hagebaumarkt nord“ in Brunsbüttel.

Die Besucher erwartet an beiden Tagen ein volles Programm. Neu ist der Mittelaltermarkt. Die Mitglieder des Stammes „Ignipotens“ wollen mit ihrem Lager zeigen, wie die Menschen damals gelebt haben. Ferner bieten sie Suppe zum Verkauf an. Alte Bekannte sind dagegen Olli Hüttel und Rainer Gribat. Nach einjähriger Pause lassen die beiden Messerschmiede wieder die Funken sprühen. Mit gekonnten Hammerschlägen bringen sie heißes Eisen auf dem Amboss in Form. Auch die Jüngsten kommen nicht zu kurz. Im Clubraum können sich Kinder am Samstag auf einer Hüpfburg vergnügen oder von Mitarbeitern der „Kieler Hüpfburgen“ professionell schminken lassen. Zur festlichen Stimmung trägt neben der von Brunsbüttel Ports gestifteten Riesentanne im Eingangsbereich selbstverständlich der Weihnachtsmann bei, der an beiden Nachmittagen kleine Süßigkeiten an die Kinder verteilen wird.

Modellbaufans kommen beim Weihnachtsmarkt erneut auf ihre Kosten. Nach der guten Resonanz im Vorjahr präsentieren Mitglieder der Schiffssparte des Modellbauclubs Brunsbüttel und einige befreundete Modellbauer am Sonntag ab 13 Uhr im Hallenbad ihre maßstabsgetreuen Nachbauten. Das 25-Meter-Becken gehört damit ausnahmsweise imposanten Kreuzfahrtschiffen oder filigran gearbeiteten Frachtern und Schleppern. Im Nichtschwimmerbecken können Kinder die Fantasieschiffe des Modellbauclubs fahren lassen. Das Fahrgeld beträgt 1,00 Euro für zehn Minuten. Für Schwimmer hat das Freizeitbad am Sonntag ganztägig geschlossen. Der Sauna-Bereich ist nicht betroffen.

Unterstützt wird das Freizeitbad-Team von der gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft HOELP aus St. Michaelisdonn, deren Mitarbeiterinnen die Gäste im „Café HOELP“ mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln versorgen. Mit einem Kinderpunsch-, Glühwein- und Losverkauf für den guten Zweck beteiligt sich der Lions-Club Dithmarschen in diesem Jahr bereits zum neunten Mal. Die Veranstalter des Marktes, der vom Stadtmanagement Brunsbüttel unterstützt wird, sorgen ebenfalls für das leibliche Wohl der Besucher. Im Angebot sind Bratwurst, Bockwurst und Grünkohlpfanne sowie Softgetränke, Bier und heiße Schokolade mit und ohne Schuss sowie Apfelpunsch.