Freibad Ulitzhörn: Mehr Schwimmer erlaubt


Es bleibt bei zwei Badeeinheiten täglich, dafür aber mit einer höheren Gästezahl: Nach Lockerung der Corona-Landesverordnung in Schleswig-Holstein dürfen pro Badeeinheit künftig 250 Besucher – und damit 80 mehr als bisher – auf das Gelände des Freibads Ulitzhörn. Die Freizeitbad Brunsbüttel GmbH folgt damit auch den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen. Dem Wunsch nach drei Badeeinheiten pro Tag kommen die Betreiber nicht nach. „Durch eine mögliche Aufteilung auf drei Zeiten würde sich die Gesamtnutzungszeit pro Tag auf Grund der notwendigen Reinigungszeiten verringern“, sagt Dr. Guido Austen, Prokurist der Freizeitbad Brunsbüttel GmbH. „Für die Gäste sind zwei Zeitfenster daher die beste Option.“ Dass die Betreiber damit richtig liegen, zeigt das Nutzerverhalten seit dem Saisonstart vor gut einer Woche. Guido Austen: „Der Anteil der Kinder und Jugendlichen am Nachmittag ist sehr hoch.“